Minkorrekt Folge 141 “Schmeckt auch ohne Durst”

Folge 141 vom 09.04.2019

Nicolas war auf der DPG-Tagung in Regensburg und erzählt ein wenig was zu seinen Beiträgen.

Die WHO hat Impfgegner auf die Top10 der größten Gefahren gesetzt.

Wir waren vor einiger Zeit beim MDR zu einem längeren Interview zu Gast. Wenn ihr das nachhören möchtet, dann könnt ihr das hier tun.

Das Erwähnte Interview aus Stuttgart findet ihr hier.

Während Reinhard in Wien im Hotel gesessen hat und durch Fernsehprogramm zappte stolperte er über “Geistheiler trifft Wissenschaftler” schaut es euch mal an und macht euch selbst ein Bild.

Reinhards Highlight der diesjährigen April Fool Werbungen: Soda Stream. Auch sehr schön, die “Experimentierbox Schrödingers Katze

Nicht nur wir auch Harald Lesch hat den Fragebogen der AFD nochmal thematisiert.

Thema 1:Dinosaurier crime scene” – Ein Massengrab aus grauer Vorzeit! Wie konnte es dazu kommen und was können wir daraus lernen? Nicolas klärt uns ein wenig auf.

Thema 2:Let’s Schwing again” – Reinhard stellt eine neue Messmethode vor mit der man die Energieverteilung in Molekülen messen kann. Wir sagen nur ein: Nobelpreis!

Experiment der Woche: „Budget Barometer“ – Wir bauen ein kleines Barometer aus einem Glas, einem Ballon und einem Strohhalm.

Musik:The Coding Train” schuld ist Gunnar

Chinagadget der Woche: “Magnetkugeln zum rumspielen” wir wurden beschenkt! Das original konnten wir nicht finden, dafür aber etwas ähnliches.

Thema 3:Frankenstein 2019” – Frankensteins Monster auf molekularer Ebene. Synthetische Bakterien…ob das eine gute Idee ist erfahren wir wohl erst später.

Thema 4:Luke ich bin dein…hey Luke…Luke ich rede mit dir!“ – Können Katzen uns verstehen und zeigen es nur nicht? Eine Studie hat untersucht ob Katzen ihren Namen verstehen.

Schwurbel der Woche:  Aquion …ja das ist schon gruselig wie selbstverständlich hier Lichtwasser verkauft wird. Wir haben mal bei Dr. König nachgefragt…der hat aber leider nur auf sein Buch verwiesen. Wenn ihr die verschiedenen “alternativen Heilmethoden” mal einordnen wollt, dann gibt es hier eine kleine Übersicht.

Tourtermine: Feiert mit uns die Wissenschaft live! Unser Tourplan ist vollständig und es sind noch einige Termine dazu gekommen.

Rausschmeißer: “Ohne Kopp” schuld ist The Knorke (die Fuckoffel).

Vielen Dank für euere Unterstützung! Support your Podcast! 🙂

(bei allen Links auf Amazon handelt es sich um Affiliate-Links)

73 Gedanken zu „Minkorrekt Folge 141 “Schmeckt auch ohne Durst”

  1. Vielen Dank für diese mal wieder sehr schöne Folge! Aber: Hat sich einer von euch beiden bei etwa 01:13:00 als Nicolas über das erste Thema berichtet etwa die Fingernägel mit einem Nagelknipser geschnitten? Hab Sonen charakteristischen Klick Geräusch mehrfach gehört 🤔😬

    • Hihihi 😀
      Klingt tatsächlich ein weiniglich so, aber der zeitliche Ablauf ist etwas ungewöhnlich. Könnte auch das Geräusch des Clips eines Stiftes sein, das es macht, wenn man mit dem Daumen zwischen Stiftgehäuse und Clip gleitet, ihn anhebelt bis der Clip abrutscht und auf das Gehäuse schlägt^^

  2. hallo reinhard und nikolas danke für die super geilen schou in studgard fileicht mag reinhard sich erinern ich war der schüler der dein Buch signiren habt lasen. könnt ihr mich grüsen unter fabio

    • Deshalb hatte ich es eigentlich angesprochen! Und dann haben wir uns verquatscht… Das sollte eigentlich die Botschaft sein: Die Impfkritiker werden gar nicht mehr. Nur in Kombination mit den Impfvergessern sind es zu viele. Darum alle überprüfen wie es gerade mit dem individuellen Impfschutz aussieht!

  3. Hi, zwei Gedanken zur aktuellen Folge die nichts miteinander zu tun haben:

    SAP Nummer für Kernkraftwerke (gesamt): Da habt ihr überlegt, wie viele AKWs es wohl gibt. Das ist aber nicht die entscheidende Überlegung für BWLer. In der Buchhaltung muss ja erfasst werden, wenn es verkauft wird. Also z.B. von der einen Konzerntochter zur anderen. Das ist auch eher der Moment, wo das “gesamt” passiert. Der Bau passiert ja eher in Abschnitten und Teilbauwerken. Wobei auch der Gesamtverkauf auf mich als Laien komisch wirkt. Ich würde ja vermuten, dass es für so einen Anlage ein eigenes Unternehmen gibt (zumal ja oft neben dem großen Energiekonzern auch Stadtwerke etc. beteiligt sind) und dann nur Unternehmensanteile verkauft werden …

    Ernsteres Thema:

    Zu der Aussage “wenn es zur Organspende kommt ist es egal, weil dann lebe ich nicht mehr”: Das ist nicht ganz richtig. Ein Faktor bei Organspende ist, dass der Korper zur Spende künstlich am Leben gehalten werden muss, vom festgestellten Hirntod über Zuteilung der Organe, bis zur Entnahme-OP. Das heißt im Zweifel bei kritischer Situation, dass man nicht zu Hause im Kreis der Familie stirbt, sondern auf die Intensivstation gebracht wird und dann “idealerweise” erst an der Maschine stirbt. Damit hat die Entscheidung ob Opt-in oder opt-out durchaus Einfluss was für ein Eingriff auf “das Leben” passiert — und auf die Umstände, in denen sich die Angehörigen versabschieden können.
    Für Angehörige ist das auch wichtig zu beachten, dass die vorbereitet sind, was passiert, wenn man auf die Frage “ist der/die Patientin Organspender” mit “ja” antwortet. Das kann dann so wirken, als ob plötzlich mehr getan würde, als zur Rettung der Person an sich, da dann relativ flott “großes Gerät” mit Intensivstation aufgefahren wird, statt jemanden im heimischen Bett einschlafen zu lassen.

    Ethisch extrem schwierige Debatte, wo ich aber auch nicht wirklich Experte bin und obiges auch ungenau oder sogar falsch sein kann. (Korrekturen anderer Hörer gerne als Antwortbeitrag …)

  4. Zum Experiment:

    Habt Ihr da nicht vielleicht eher ein gasgefülltes Thermometer gebaut? Wird die Druckveränderung nicht sehr stark von der Temperaturveränderung des Gases beeinflusst? So nach Gesetz von Amontons?

    • Das war auch mein Gedanke. Das Glas sollte IMHO gut auf konstanter Temperatur gehalten werden. Daher war Reinhards Idee, das nach draußen zu stellen, vermutlich nicht so geschickt.

      • Die Beschreibung des Barometers ist auch abgesehen von der Temperatur etwas seltsam: In dem Glas habt Ihr den “Druck” eingesperrt und draußen ändert er sich. Aha…?

  5. Thema Hobbys ohne finanziellen Hintergrund: Nacktbaden! Sollte jeder, der kein Geld für n vernünftiges Hobby hat, mal ausprobieren 😉

  6. Bin leider ein wenig enttäuscht: erst sich zu Scientists for Future etc. bekennen und dann vom Urlaub in Malle berichten (von der Asienreise Reinhards mal ganz zu schweigen). Sofern ihr da nicht zu Fuß hinkommt, passt das nicht zusammen. Fliegen ist eines der Dinge, die jeder, dem Klimaschutz am Herzen liegt, zumindest im persönlichen Umfeld ohne mit der Wimper zu zucken streichen könnte…

    • jain. das was fliegen als fortbewegung erfolgreich macht ist die reduzierte reisezeit, die teilweise heute vorausgesetzt wird. das letzte mal das ich mich halbherzig damit beschäftigt habe war fliegen, zumindest auf gut ausgelasteten strecken, klimafreundlicher als verbrennungsmotor auf asphalt. weil es meinen punkt unterminieren würde und ich zu faul bin es zu durchdenken, lasse ich züge mal raus. aber wenn du klimazerstörung durch flugzeuge minimieren willst, studiere aerospace engineering und finde eine möglichkeit einen jumbojet mit strom aus solarpanelen am fliegen zu halten. mit dem geld das du mit dem patent verdienst kannst du weltweit algenfarmen aufbauen die überflüssiges CO2 aus der atomsphäre ziehen und damit biokraftstoff herstellen die auch start und landung CO2 neutral machen. ich erwarte meinen kasten bier in 15 jahren

    • Schon interessant, welche Maßstäbe an einen angelegt werden, sobald man auf das Problem aufmerksam macht.
      Der durchschnittliche Malle-Tourist wird nicht so sehr kritisiert.

      Zeigt für mich sehr schön, warum wir die Politik brauchen, die sich um dieses Thema kümmert. Freiwillige Maßnahmen und Verzicht einzelner Idealisten funktionieren (bzw. reichen) einfach nicht.

  7. zu den kostenlosen hobbys: ihr habt das größte vergessen: den sexualakt. ja, kondome, gleitgel, aufreizende unterwäsche, $kinkzubehör kosten geld, aber der mensch wird mit einer ausreichenden grundaustattung ausgeliefert. weiterhin hab ich mir sagen lassen das der dopaminausschuss mit der zeit nur marginal abnimmt

  8. Vielen Dank für die tolle Folge.

    mir ist aufgefallen das der Link hinter “Luke… luke…” zu mindest für Laien nichts mit Katzen zu tun hat?

  9. Reinhard, sei unbesorgt. Auch wenn du an der Grenze kontrolliert wirst, das wichtigste ist doch dass sich das Kapital ohne Kontrollen zwischen den Ländern bewegen kann.

    Diese Bürgerrechte und Freiheiten stören doch nur.

  10. Ich finde es voellig ok, wenn Sendungen wie “Geistheiler trifft Wissenschaftler” beide Weltbilder neutral gegenueberstellen. Wenn Wissenschaft nicht in einem fairen Ideenwettstreit ueberzeugen kann, ist sie auch nichts wert.

    Wer verlangt, dass seine eigene Weltsicht stets schon im Setting einer Diskussion als die richtige herausgehoben wird der klingt eher als haette er Angst vor einem echten Kraeftemessen.

    • Zum Geistheiler und Flacherdlern wart Ihr ein wenig schlicht. Wenn’s so ist, dann muss ich Naturwissenschaft auch einfach glauben!
      Geistheilung ist nicht Euer Thema – der Mensch besteht nicht nur aus Naturwissenschaft. Diese andere Welt ist nicht falsch, aber nicht so messbar. Ganz einfach: wenn jemand nett zu mir ist, dann fühle ich mich wohl, geht es mir gut. Was gibt’s da zu messen?
      Aber: Flacherde vs. Kugel. Dazu könnt Ihr Euch mal was einfallen lassen! Es reicht nicht, sich über eine schwierige Argumentation lustig zu machen. Die Geschichte vom Tierfriedhof mit Iridium-Decke ist ja auch ganz schön schräg!

      • Nein Naturwissenschaft muss man nicht einfach glauben….die ist nämlich auch da und immer noch überprüfbar richtig wenn man nicht dran glaubt und das ist ein wesentlicher unterschied 😉

        • eben – da sind wir uns ja einig.
          Aber man darf Wissenschaft jederzeit bezweifeln und muss Beweise einfordern. Dass etwas Wissenschaft ist und damit immer im Recht … ist hoffentlich war, aber muss eben konkret bewiesen werden. Sonst ist es Glaube.

  11. Hi, zum Thema „let’s Schwing“:

    Ihr hattet gesagt, dass Energie aus dem Licht genommen wird, dadurch dass ein Material selbst zum schwingen angeregt wird. Dann wird Licht einer anderen Wellenlänge zurück geworfen.
    Was mir nicht ganz so klar ist, warum nicht einfach nur die Amplitude des Lichts geringer wird. Zumindest in der Akustik mit Schallwellen, was man natürlich nicht eins zu eins vergleichen kann, ist es ja so, das bei Absorption bzw Schwingung von Material lediglich die Amplitude geringer wird und dadurch die Lautstärke geringer wird, sich die Frequenz aber meines Wissens nach nicht verändert.

    Oder noch mal anders gefragt, steckt dann Energie sowohl in der Amplitude des Lichts, als auch in der Frequenz, also höhere Frequenz bedeutet höre Energie und höhere Amplitude bedeutet höhere Energie?

    • Die Energie des Lichts ist tatsächlich nur von der Frequenz abhängig, nicht von der Amplitude. Nachgewiesen wird dies über den Photoeffekt, den Einstein erstmals gedeutet hat (dafür bekam er den Nobelpreis).

      • Hi Ruben, und Danke für deine Antwort!

        Dann interessiert mich aber doch wovon die Amplitude abhängt…

        Vielleicht erstmal: Ist die wahrgenommene Helligkeit des Lichts von der Menge der Photonen oder von der Amplitude abhängig?
        Und wie kann ich denn die Amplitude des Lichts erhöhen, ohne Energie hinzuzufügen?

        Danke schon mal!

        Jan

  12. Kurze Info/Aufreger zu Sci-Hub:

    Vodafone blockt Sci-Hub. Zumindest aus dem Mobilfunknetz! 😡😤🤬

    Es gibt aber möglichkeiten das zu umgehen.
    Der freie und verschlüsselte DNS-Server 1.1.1.1 kann dabei helfen dennoch auf solche gesperrten Seiten zu kommen.

    https://1.1.1.1

    Auf der Seite kann man sich zumindest für iOS auch direkt eine passende App heruntergeladen, welche den DNS-Server bei euren Mobilfunknetzeinstellungen auf 1.1.1.1 setzt.

    Damit geht dann auch wieder das ganze Internet.

    Vielleicht ist das was, was ihr in der Sendung als Hinweis kundtun könnt.

    Viele Grüße
    René

    Ps: ihr habt euch bei dem Brexit intro mal wieder selbst übertroffen! Ihr habt nur vergessen, dass Reinhard völlig überrascht wäre, dass er nun auch kein Geld mehr von der Uni bekommt… 😂
    C U

  13. Angeln ist ein Trennungssport. – Reinhard Grebe

    Eine Freundin und ich machen gerade den Angelschein 😀 . Und das Motto ist: “Wer den Fisch kennt, fängt.”

  14. Also bei der Frage nach Hobby ohne Kommerz fällt mir Podcast ein. Zumindest für meinen gibt es keinen vorgesehenen Weg, um da Geld einzuwerfen, ich mach das halt nur als Hobby. Und kauf mir von Zeit zu Zeit mal Spielzeug wie Aufnahmegerät, iPhone (für das Outline), Kopfhörer.

  15. Im Anglergeschäft wurde mir mal gesagt, wieso dass mit dem Blinker Quatsch ist: die meisten Köder funktionieren wegen des Geruchs. Sehen können die meisten Fische nicht so toll.

  16. Mal kurz zum Schwurbel:
    Fand ich super. Und auch mich hat die Frage umgetrieben, wann Dr. König falsch abgebogen ist. Seine Dissertation von 1986, noch unter dem Namen Michael Strzempa-Depré, heißt:
    Transientes Latch-up-Designmodell für CMOS-Strukturen (http://d-nb.info/871309319)
    Schon zwei Jahre später hat er sich auf die Spur begeben Physik und Spiritualität zu verknüpfen: Die Physik der Erleuchtung. Der Versuch einer physikalischen Betrachtung unserer Spiritualität. http://d-nb.info/890271453
    In der Folge driftet er dann ganz in diese Richtung ab.

    Als Theologe (ja, auch die hören euch 😉 ) kann ich bei sowas echt nur den Kopf schütteln. Gott, Spiritualität, etc. mit Naturwissenschaft zu beweisen ist genauso ein großer Blödsinn, wie das Gegenteil. So läuft auch heute keiner mehr rum, der ernsthaft auf dem Feld unterwegs ist.

    Worauf ich hinaus will: Solche Schwurbler schaden den Naturwissenschaften genauso wie den Geisteswissenschaften.

  17. Hallo, ich sitze viel im Auto und möchte mich dabei irgendwie bilden. Darum und auf einige Empfehlungen hin, habe ich heute mit diesem Podcast angefangen. Jetzt habe ich diese und die erste Folge gehört. Es gibt einiges aufzuholen. Kann mir jemand eine Reihenfolge empfehlen?

    Außerdem ist mein Name Michael König und ich frage mich nun, ob der Herr Doktor mir mit seiner Namensänderung da nicht vielleicht etwas ungutes getan hat…

    Liebe Grüße aus dem Münsterland!

    • Die 3, dann die 1, dann die 4, dann die 15, dann die 9, dann die 2, dann die 6, dann die 5, dann die 35, dann die 8, dann die 97, dann die 93, dann die 23, dann die 84, dann die 62, dann die 64, dann die 33, dann die 83, dann die 27, dann die 95, dann die 0, dann die 28, dann die 84, dann die 19, dann die 71, dann die 69, dann die 39, dann die 93 (weil du vergessen hast, dass du die schon gehört hast und die 937 noch nicht existiert), dann die 75, dann die 10, dann die 58, dann die 20, dann die 97 nochmal und dann merkst du, dass ich hier einfach PI genommen und die Ziffern in Folgennummern umgewandelt habe.

      Oder du fängst einfach bei der 1 (AKA 0) an 😉

  18. Zum Thema Hobbys :

    Ich mache couch surfing. Ich hoste Reisende bei mir zu Hause ohne Gegenleistung. Meine Motivation ist der Kulturaustausch und der Weltfrieden.

  19. Günstiges Hobby:
    Ein günstiges und auch sinnvolles Hobby ist zum Beispiel die freiwillige Feuerwehr.
    Die teure persönliche Schutzausrüstung (Helm, Jacke, Hose, Stiefel) sowie die technische Ausstattung (Fahrzeuge und Technik) wird durch den Träger der Feuerwehr (Stadt/Gemeinde) übernommen.
    („Günstig“ ist es nur für einen selbst, als nur für den Feuerwehrmann, der u.U. sein Leben riskiert.)

    Bei diesem Hobby lernt man viel und kann Gutes tun.
    In der Ausbildung werden einem neben der Praxis auch viele Dinge aus den Bereichen Physik und Chemie beigebracht.
    Ohne die Freiwilligen Feuerwehren sähe es ganz schon schlecht aus im Lande.
    Viele denken leider noch, dass „Profis“ dazu kommen und die Lage übernehmen, wenn die örtliche „kleine“ Feuerwehr mit der Lage nicht klarkommt („Dann kommt doch die Berufsfeuerwehr und löst die Freiwillige Feuerwehr ab…“).
    Das ist aber nicht der Fall. Die örtliche kleine Feuerwehr bekommt Unterstützung von anderen Wehren, aber der örtliche Feuerwehrmann muss das Feuer schon selbst löschen. (vereinfacht dargestellt)

    Hinweis Berufsfeuerwehren:
    Für NRW gilt : “BHKG § 8 Berufsfeuerwehren
    (1) Große kreisangehörige Gemeinden können neben einer Freiwilligen Feuerwehr eine Berufsfeuerwehr einrichten. Die kreisfreien Städte sind hierzu verpflichtet.”
    Heißt für NRW also, dass es nicht in jeder Stadt eine Berufsfeuerwehr gibt. Es sind oft Freiwillige Feuerwehren mit hauptamtlichen Kräften.

    https://www.feuerwehrmagazin.de/wissen/die-5-groessten-irrtuemer-zur-feuerwehr-60313
    Und hier ein interessantes Video von einem ScienceSlam
    https://www.youtube.com/watch?xv=jq_2Zv3xitA

    Kreditkarten und Magnete
    Seit Jahren werden Kartenzahlungen (Debit- wie Kreditkarten) über den EMV-Chip abgewickelt.
    https://de.wikipedia.org/wiki/EMV_(Kartenzahlungsverkehr)
    Einen sogenannten Fallback auf den Magnetstreifen gibt es kaum noch. Fast überall auf der Welt wird nur noch der Chip genutzt. Magnetstreifen-Transaktionen gibt es eigentlich nur noch im Raumfahrerland Nr. 1 den USA und in Teilen Asiens.
    Der Chip lässt sich nicht bzw. nur schwer kopieren. Da ist der Aufwand für Betrüger zu groß. Es einfacher die PIN auszuspähen und dann die Karte zu stehlen. Gleiches passiert beim Online-Banking. Nicht die Bank wird angegriffen, sondern das schwächste Glied der Kette. Der Kunde. Spam, Malware, etc. – ihr kennt das ja.

    • Gleiches wie bei der FF gilt auch, ggf. mit weniger Lebensgefahr, bei anderen ehrenamtlichen Organisationen wie THW, DRK, Tafeln, usw.

  20. Hallo ihr zwei, vielen Dank für die neue Folge!
    Zur Erklärung des Experimentes der Woche habe ich eine Anmerkung: Reinhard sagt, dass der Druck im Glas sich nicht ändert, „weil keine Luft rein oder raus kann“. Das passt meiner Meinung nach nicht ganz. Wenn keine Luft rein oder raus kann, ändert sich die Anzahl der Teilchen im Glas nicht. Wenn wir das ideale Gasgesetz mit p*V=n*R*T hernehmen und wie in einem vorherigen Kommentar erwähnt die Temperatur konstant halten, bleibt der gesamte rechte Teil der Gleichung konstant. Da die Membran am Glas flexibel ist, ist das Volumen innerhalb des Glases nicht konstant, wenn sich der Druck außerhalb ändert. Also muss auch der Druck innerhalb des Glases sich ändern (unter der Prämisse der Temperatur).
    Es ist nur eine Kleinigkeit, aber eine wichtige.
    Die Änderung des äußeren Drucks bewirkt also eine Änderung des inneren Drucks über die Volumenänderung, wenn Teilchenanzahl und Temperatur konstant bleiben.

    Viele Grüße
    Ruben.

  21. Ich programmiere und bin da auch ohne Geldausgeben glücklich. Nen neuen Rechner musste ich mir nach 9 Jahren kaufen, weil beim alten die Tastatur gar nicht mehr ging. Sonst braucht es in der OpenSource-Szene auch kein weiteres käufliches Zubehör.

  22. Danke für gute Unterhaltung während einer langen Geschäftsreise 😉

    Keine Ahnung, ob ihr auch in Mannheim “Stümple” bekommen habt, aber von mir habt ihr in Stuttgart 2 Flaschen bekommen, @Nicolas: Es müsste also auch für dich noch irgendwo eine Flasche zu finden sein :-p Falls nicht: Bitte melden, ich habe hier noch ein paar Flaschen 🙂
    @Reinhard: Freut mich, dass es dir sowohl geschmeckt, dass es für Erheiterung gesorgt hat und dass deren Slogan es sogar in den Titel geschafft hat 🙂

    Zum Thema kostenlose Hobbys: Lesen in Verbindung mit einer gut sortierten, kostenlosen Bücherei dürfte wohl eines der wenigen wirklich kostenlosen Hobbies sein 🙂

  23. @Reinhard: Was für ein NAS hast Du denn jetzt im Einsatz? Deine Beschreibung klang eher nach Eigenbau statt Fertigteil.
    Ich bin momentan hin- und hergerissen, ob ein fertiges 4bay-NAS ausreicht oder ob ich doch etwas komplett eigenes aufbauen soll und damit vielleicht sogar günstiger wäre (zumindest was die Anschaffung angeht)

  24. Moin! Mal wieder eine köstliche Folge. Danke!

    Nicht kommerzielles Hobby: Geocaching. Man braucht nur ein Smartphone, was ja eh fast jeder hat. Zur Not gibts eins für 30-40€ gebraucht.
    Der Account ist auch für lau zu haben. Opencaching.de ist sogar komplett kostenlos.

    Blinker: Das die ominöse Frau den kennt wundert mich nicht. Angeln ist in Ostfriesland sehr weit verbreitet und beliebt. Das liegt wohl daran das große Teile Ostfrieslands zu einem Angelverein gehören (BvO). Heißt: Einmal bezahlen, unendlicher Angelspaß. ;). Und die ganze Nordseeküste kommt auch noch dazu.

    Beim Blinker (dem Köder) werden durch die taumelden Bewegungen auch Druckwellen im Wasser erzeugt die der Fisch durch sein Seitenlinienorgan warnimmt. Er muss das “Blinken” also nicht sehen.

    Cheerio…

    • Geocaching als nichtkommerzielles Hobby zu beziechnen ist, naja, gewagt. Da gehts schon mit dem Premium-Account los, da man sonst nicht alle Caches sehen kann.
      Erweiterte Standardausrüstung

      (sog. “erweiterte Cachergrundausstattung (ECGA)”)

      CGA
      Rucksack (Zum Transport der folgenden Gegenstände)

      Technik

      kleine kompakte Taschenlampe
      kleines Fernglas
      Digitalkamera
      Tabellen mit wichtigen Codierungen auf Papierkärtchen: Buchstabenwerte, ROT-13, Morse, römische Zahlen. Alternativ als Smartphone-App, z. B. GCC (Geocache Calculator) für Android.
      Smartphone-Apps für Barcode-Reader und QR-Reader
      Smartphone mit Cachebeschreibung und (vorzugsweise offline) Karten
      Topografische Karte (Papier oder elektronisch im GPS/Smartphone)

      Werkzeuge

      Dünner, länglicher Stab zum Stochern/Giegeln im Boden (z.B. Prikstock, Giegelstock)
      Taschenspiegel
      Messer oder besser ein MultiTool
      Schraubendreher
      Pinzette
      Magnet mit Schnur / Stabmagnet

      Sonstiges

      Marschverpflegung + Wasser/Getränke
      1. Hilfe Set
      Spray gegen Mücken und Zecken
      Sonnenschutzmittel
      Handreinigungstücher
      Isoliersitzkissen
      Fusselrolle (mit Klebefolie zum Abziehen), um u.a. Zecken von der Kleidung zu entfernen
      Material zum Reparieren von Caches: Klebeband, Draht, Kabelbinder
      Kleines Ersatzlogbuch für Caches, in denen das originale Logbuch voll oder unbrauchbar ist

  25. Ich finde euch schon lange großartig – und selbst wenn in meiner Lernkompetenz nur unechte Nobelpreise vergeben werden – ich verstehe trotzdem auch was von Naturwissenschaften und bin froh darum, dass mein Sohn auch schon von dem Virus infiziert ist.

    Ich habe aber noch was für dem „Schwurbel der Woche“.
    https://www.cura-energia.de/tierkommunikation.html

    Nein – die Dame kann nicht nur mit Tieren kommunizieren – es reicht ein Bild – und schon sind die Schmerzen, der Neid oder sonst was geheilt, nein – sie spricht auch mit verstorbenen Tieren.
    Und damit die Physik nicht zu kurz kommt: es gibt natürlich Quantenheilung und Quanty – das sind göttliche Strahlen.
    Beides für Mensch und Tier gleichermaßen.

    Viel Spaß bei der Lektüre.
    Ich muss mir einerseits die Tränen abwischen und andererseits geht mir das Messer in der Tasche auf, wenn ich daran denke, wie mit der Not anderer Kasse gemacht wird.

    Gruselig.

    • Bei Quanty steht: “Innere Ruhe und Zufriedenheit macht sich breit, ein Wohlgefühl der Gelassenheit. ” Das geht bei mir mit Bier. 🙂

  26. Hallo Nicolas, Hallo Reinhard,
    Ich habe etwas mit mir selbst gehadert, bezüglich dieses Kommentars.
    Ich halte Wissenschaftskommunikation und wissenschaftliche Aufklärung (gerade bei so Eso-Quatsch) für wichtig – ich fand auch eure Show super – habe aber etwas das Gefühl, dass ihr Euch derzeit zu stark in das Themenumfeld verrennt. Gibt halt auch viele tolle Folgen ohne jegliches Eso-Bashing von Euch 😉

    Grüße,
    Fabian

    • Dem pflichte ich in sofern bei, dass ich meine die Beschäftigung mit der Wissensvermittlung tut wahrscheinlich eurer inneren Ausgeglichenheit besser als die Beschäftigung mit derartigen Verblendungen. Ich finde es schöner den Spaß am Lernen und Verstehen bei euch herauszuhören als.den Frust über die Dummheit.
      Andererseits Versteh ich das Anliegen.

  27. Hobby ohne viel Gerät aber mit viel Fachsimpeln und rumgenerde: Bouldern, Parkour, Nudismus
    Hobby ohne Hamstern aber teuer: Geschenke machen.

  28. Ohne jetzt alle kommentare selbst gelesen zu haben, aber habt ihr schon genug push back dafür gekriegt das “wie bei den neandertalern eine überlegene spezies kam und die erstzt die dann”. Ich hab weder von dinosauriern noch von neandertalern ahnung aber mein letzter stand ist das homo neanderthalensis in den genpool homo sapiens “integriert” wurde.

    • zu Aquion: Falls ihr die noch ein bisschen nerven wollt, könnt ihr nach dem Patent fragen. Nach Gesetzeslage muss jemand, der mit “patentiert” ausgelobt auch auf Nachfrage die Patentnummer nennen.

      • Das wäre aber wohl tatsächlich nur “nerven”, denn wie von den beiden dargestellt, kann es gut sein, dass dieses Patent existiert.
        Die Beschreibung liest sich wahrscheinlich ähnlich wie die vorgestellten Auszüge.

  29. Zum Thema Raman:
    Die tip-enhanced Raman spectroscopy gibt’s schon ziemlich lange:

    Stöckle, R. M., Suh, Y. D., Deckert, V. & Zenobi, R. Nanoscale chemical analysis by tip-enhanced Raman spectroscopy. Chem. Phys. Lett. 318, 131–136 (2000).

    Das hörte sich bei euch jetzt so an als wäre das ne ganz neue Methode. Was wahrscheinlich neu ist, ist dass man eine soo hohe Auflösung damit hinbekommt.

  30. MOINMOIN, NIX GEGEN CODING TRAIN!!!
    Eine Menge Fantasie!!! … Diese zwar schon optische aber zweideutig auch rhetorische Methapher (oder Analogismus) hat
    Hr. REMSCHEID schon auf seinen slams verwendet. (Quantenphysik)
    Vielleicht war es aber auch als Oxymoron gemeint #Stilmittelsindsexy
    In diesem Sinne:

    “Ich weiß nich wo ihr räumlich seid,
    Wenn ich euch zeitlich höre,
    Erfrischend, (Betonung auf erfrischend) euer Geist befreit!
    Glyphosat, Uran und Möhre.????

    Schrödi wäre stolz auf euch,
    denn jetzt ist es vegan,
    Der Mensch der diese Möhre isst,
    Jetzt Katze auf Uran.

    Die beiden Nerds mit Herz und Kopp,
    Erklären schlau, zum Wohle,
    Sind Barden im Erkenntnis-ROCK,
    Ich schicke ihn’ jetzt Kohle.

  31. Müssten Handymasten nicht auch die Photonenkonzentration im Körper erhöhen? Kennt sich da jemand in deren “Regelwerk” aus?
    Vermutlich haben die nur einen Photonenmangel wegen der vielen Aquion® eSmog Protektoren.

  32. Ich hab heute Abend erfahren, dass Stümple seit Kurzem einen Lieferengpass hat. Das lass ich jetzt einfach mal so stehen…

  33. Das Geheimnis der unterschiedlichen Testimonials ist wahrscheinlich durch zielgruppenorientierte Werbung erklärbar. Die KI generiert aus den bekannten Verhaltensdaten und Präferenzen bei Nicolas ” … weil mein Körper es verdient” und bei Reinhard ” … weil meine Frau den Schnaps versteckt hat” – schöne neue Welt.

    Macht weiter so.

    Andreas

  34. Ich bin bissel spät dran, aber ich hab eure Folge jetzt erst hören können.

    Zum Thema Aquion, mein Arbeitgeber ist einer der Kunden -.-
    Wir haben bei uns 3 Geräte im einsatz.
    Aber wie es scheint wohl ältere Geräte, denn die wandeln “nur” laut Aquion saures Leitungswasser in basisches gesundes Wunderwasser (mit extra viel Wasserstoff).

    Ich hatte damals bei der Einführung und Vorstellung des Vertrieblers leider keine Zeit, sonst hätt ich da gerne mal ein paar Fragen gestellt.
    Chef und viele Kollegen sind leider ziemlich auf den ganzen scheiß reingefallen und lassen sich auch nicht wirklich vom Gegenteil überzeugen. 🙁
    Manschen wurde sogar erst schwindelig, weil sie gleich mit einer zu hohen Dosis basischem Wassers eingestiegen sind. (Warnhinweise und Beipackzettel und so ;-))

    Das einzig Gute, das Ding hat auch nen normalen Wasserfilter verbaut, was bei unserem, doch sehr hartem Wasser, ganz gut ist.

  35. Noch ein Hobby ohne kommerziellen hintergrund: Programmieren. Klar, man braucht einen PC, aber der ist ja in unserer heutigen zeit eher bereits vorhanden als anzuschaffen

Schreibe einen Kommentar zu Matthias Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.