Minkorrekt! Live

Es ist soweit! Nach der Minkorrekt 100 und drei Kongressen gehen wir mit einem kleinen Bühnenprogramm auf Tour! Wir beginnen im Süden und um etwas genauer zu sein in München und Berlin:

Sa. 24.11.2018    München Lustspielhaus (20:00 Uhr | AUSVERKAUFT )

So. 25.11.2018    München Lustspielhaus (14:00 Uhr | AUSVERKAUFT)

Sa. 01.12.2018    Berlin Urania (20:00 Uhr |  bei Eventim )

So. 02.12.2018  –  Berlin Urania  (19:00 Uhr | Tickets bei Berlinticket und Eventim)

Wir freuen uns über zahlreiches Erscheinen 😉

16 Gedanken zu „Minkorrekt! Live

  1. Perfekt.

    Mein Versuch meine Frau davon zu überzeugen nach München zu fahren schlugen alle Fehl. Da kamen Argumente wie “das ist zu weit” oder “da müssen wir ja übernachten” oder auch “was ist mit den Kindern”.

    Naja, recht hat Sie ja irgendwie. Dann schlug ich vor, zu beobachten ob sie [also Ihr] in der nächsten Zeit irgendwo anderes auftretet. Just in diesem Moment hatte ich auch schon die Minkorrekt Webseite auf und es sprang mir quasi direkt ins Gesicht “Sa. 01.12.2018 – Berlin Urania”.

    HAHA, dachte ich mir, gleich mal der unzufriedenen Frau (weil ich mit ihr diskutiert habe – ja ich liebe das Leben am Limit) mitteilen. Gleichzeitig holte ich noch mein Totschlags Argument raus (welches ich mir wirklich für etwas sehr wichtiges aufheben wollte (Live Konzert bei The Prodigy – überhaupt nicht meine Musik) – der Moment war gekommen).

    Der unzufriedenen Frau alles Präsentiert, und ich hörte nur ein leises, kaum verständliches, sehr sehr leises und undeutliches “Nagut, OK”.

    WOA !!! Sie hat zugestimmt – Wahnsinn! Zum Glück hatte ich die Karten bereits im Warenkorb, exakt 3,14 Sekunden nach dem OK, waren diese auch schon gekauft und bezahlt.

    Achso, zwischenzeitlich hatte ich auch schon für einen Baby/Kindersitter organisiert (äh ja, meine Eltern, die wohnen nur 80km von Berlin entfernt).

    Ich freu mich drauf.

    Meine Frau nicht so … da kommen dann Sätze wie “öhhh die ollen Nerds” … aber da stehen wir drüber!!! PlotTwist … ich selbst bin Softwareentwickler und zähle mich somit auch zu den Nerds.

    • I second that motion (an der Uni gibt’s auch passende größere Räumlichkeiten .,.)
      Alternativ im Wiesbadener Schlachthof, das ist kulturell ohnehin quasi Mainz.

  2. Wie wäre es denn mit einem Gig in der Bastardbar? Kleine Bühne passt, für Konzerte reicht die auch, siehe Webauftritt.

    Ach so, wäre in Tromsø 😉 Im Dezember wäre hier auch prima Polarlicht-Licht (welch schönes Physik-Spektakel), weil die Dunkelonen dann die Übermacht haben.

  3. Bringt doch bitte mal nen Bällebad im Programme unter…. Dann können wir uns den Babysitter sparen 😎

    Wenn wir sonst nen Babysitter Geduld haben, werden die Karten direkt gebucht… Frau hat auch schon zugestimmt 😀

  4. Ich war übrigens am Ticketschalter direkt in der Urania in Berlin. Offline, sozusagen. Lag eh auf dem Weg.
    Die können keine Tickets dafür verkaufen – die können das nur für von ihnen selbst organisierte Events.
    Spart euch den Weg also.

  5. Berlin, Berlin – ich fahre nach Berlin! Freu mich schon mal wieder meinen Schwager zu besuchen 🙂
    Ach ja und dann gibt’s da ja noch diesen ominösen Termin in der Urania.

    btw: Es gibt da diese Kleinstadt im Norden. Auch wenn die bald nicht mehr Bundesliga spielen, gibt es bestimmt einen großen Fanblock in Hamburg.

  6. Ich bin öfter im Lustpielhaus – das ähnlich antiquiert ist wie seine Homepage – dafür mit ein wenig Schäbbigcharme – kommt Leuten aus dem Pott sicherlich bekannt vor ;-).
    Lange muss ich überlegen, dass eine Veranstaltung (Samstag) so schnell ausverkauft war.
    Selbst die bekanntesten Kabarettisten habt ihr abgehängt.

    Das zeigt, dass ihr beiden sehr vieles richtig macht und dass die Wissenschaft und das Reden darüber auch zu Zeiten der altervativen Fakten Gehör und Platz findet.
    Und selbst meine Freundin kommt mit – und die glaubt an Globuli!

  7. Man man man, da reserviert man Karten und verpennt das Bezahlen  🙄
    Glück gehabt dass am Sonntag in München noch was frei ist, da schläft mein Sohn auch nicht aus Versehen ein weil ihm zu spät wird 😉

    Zwei Erdinger (40 und 12, bzw. dann 41 und 13) freuen sich schon!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.