Mi188 – “Brückenradio”

Drückt jetzt Pause und hört dringend erstmal das Corona-Update Folge 82! In dieser Episode ging es unter Anderem um PLURV das angesprochene Schaubild gibts hier.

Wir unterhalten uns kurz über die Physik die zum stecken bleiben der Ervergiven geführt hat und Reinhard erzählt von netten Hörergeschenken.

In unserer letzten Folge ist uns ein kleiner Fehler bei den Kapitelmarken passiert, wodurch ihr eventuell das Interview mit Misha geskipt habt weil es direkt nach der Musik kam. Hört da nochmal rein und besucht seinen Youtube-Kanal.

Thema 1:Pflanzensterben” – Nicht nur bei den Dinos gab es ein Massensterben durch einen Meteoriten sondern auch in der Pflanzenwelt war der Einschlag deutlich spürbar!

Thema 2:Wenn ich mich recht erinnere…” – Wir alle haben falsche Erinnerungen, aber dagegen kann man etwas tun. Gerade im Umfeld von Zeugenaussagen ist es wichtig falsche Erinnerungen zu erkennen.

Experiment der Woche: „Moses Kakao“ – Wir erklären warum sich Kakao nicht gut in Milch löst und was man dagegen tun kann.

Musik:THE HAPPY DISHARMONISTS Ich wollt´, ich wär immun!” schuld ist Nicolas

Thema 3:Ich muss dann mal wieder.” – Jeder kennt das, ein Gespräch das einfach schon zu Ende sein sollte und es hört nicht auf. Ihr seid nicht alleine, es geht fast allen so, auch eurem Gegenüber.

Thema 4:Sind Sie sicher?” – Warum teilen Menschen Fake-News und wie kann man das eventuell verhindern beziehungsweise eindämmen? Genau das hat diese Studie untersucht.

Schwurbel der Woche: Solfeggio Frequenzen

Auf den Bachblüten-Portal oder bei anderen Schwurblern wie neowake haben wir so einen Quatsch ja erwartet, aber auch du Teufel? Da solltet ihr nochmal einen kritischen Blick drauf werfen!

Hausmeisterei: Der nächste Minkorrekt-Lifestream ist am Montag den 12.04.21 um 20:00 auf Twitch. Youtube erscheint jetzt 24h nach dem Stream.

Unseren Discord findet ihr unter: https://discord.gg/PZ3cTUdMNx

Merch gibt es hier: http://www.modisch-inkorrekt.de

Tourtermine:

Aktuelle Tourtermine und Links zum Ticketshop findet ihr oben unter Minkorrekt! LIVE

Wie die Abwicklung bei eventuell verschobenen Terminen genau abläuft, können wir euch zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht sagen, da dies in der Hand der örtlichen Veranstalter liegt.

Rausschmeißer:Nini & The Boys – Impf mich endlich in den Arm (Don’t you worry bout a thing)” schuld ist Nicolas

Vielen Dank für eure Unterstützung! Support your Podcast! 🙂

(bei allen Links zu Amazon handelt es sich um Affiliate-Links)

Intro war: Laschet hat nachgedacht!

19 Gedanken zu „Mi188 – “Brückenradio”

  1. Schwurbel kenne ich eher als Geschwurbel. (Hab das vermutlich irgendwo aus dem Fernsehen der 90er/2000er, aufgewachsen in dem Dreieck von Bielefeld-Hannover-Paderborn)

    Ich hab mir das Queen Video angeschaut. Er singt einige Male “of the World.” Kein Wunder, dass man das ans Ende nochmal setzt. Es passt auch dahin. Ich glaub, die haben das extra abgebrochen, damit man es unvollständig hört und sich ein Ohrwurm festsetzt. Man muss es ja dann nochmal hören, in der Hoffnung, dass der Ohrwurm aufhört. 🙂

    • Zum Thema Einstieg ins Löten für wenig Geld:
      TS100 und Pinecil sind recht gute Lötkolben für nicht so viel Geld (25-50€).
      Es muss also nicht immer der teure Weller sein 😉
      (Hab trotzdem Spaß mit deinem Weller Reinhard 😉

  2. Sorry, ich nochmal!
    War skeptisch bzgl. der angeblichen 528Hz-Musik. Während des Podcasts direkt auf Phyphox umgeschalten. Wow!
    Glaube, die eingespielte Musik ist wirklich nicht wirksam, sondern nur ein stark verdünnter Auszug. Homöopathisch sozusagen! Das Original haut mal richtig rein!
    Da bist vermutlich nach 30 Minuten durch mit der Welt!

    • Nein, schon in der CR-90 am Anfang von “Eine Neue Hoffnung” hat er bereits das “silberne Bein”. Ist aber zum einen nur der Unterschenkel und zum anderen sieht man die Beine fast nie. Daher ist sowas wie “No, I am your father” ein besseres Beispiel dafür… Weil der Schenkel ein so winziges Detail ist und auch nicht in irgendeinster weise relevant ist… Der Schenkel ist eher ein Beispiel dafür, dass man fehlende Informationen selber ausmahlt…
      (Ich weiß aber auch, dass er in der 4. Clone Wars Staffel Episode 5 noch komplett golden war. muss also irgendwann danach passiert sein… Und am Anfang von Rebels ( 😐 ) hatte er auch sein silbernes Bein…)

  3. Zu Schwurbel/Schwobel:
    Linguistisch bzw. phonetisch gesehen sind Schwurbel und Schwobel sehr nahe beieinander. Beim tatsächlichen Sprechen in Alltagssituationen finden diverse Optimierungsprozesse statt. Laute werden weggelassen, leicht aneinander angeglichen und so weiter. Das orthographische ‘ur’ in ‘Schwurbel ist lautlich in gesprochener Sprache wohl eigentlich meinst ein Diphthong ‘ua’ (IPA: ˈ[ˈ’ʃʋʊɐ̯ˌbl̩]). Ein Blick auf das Vokaltrapez ist hier hilfreich: https://de.wikipedia.org/wiki/Vokaltrapez. Die Y-Achse gibt die Zungen-/Kieferposition an und man sieht, dass u und o benachbart sind und ‘ɐ’ noch weiter unten auf (fast) derselben Y-Achsen-Position liegt. Was also leicht passieren kann, ist, dass aus sprechökonomischen Gründen das ‘u’ näher an das ‘a’ heranrückt und dann zum ‘o’ wird (Kontaktassimilation). Das ‘a’ fällt dann im Eifer des Gesprächs aus (Elision), bzw. wird stark verkürzt. Hinzu kommt die Kategoriale Wahrhnehmung (https://de.wikipedia.org/wiki/Kategoriale_Wahrnehmung).

    Was ich also sagen will ist, es kann gut sein, dass ihr sogar soetwas wie Schwobel sagt, ohne es zu wissen, bzw. dass Hörende es so wahrnehmen.

  4. Zum Experiment: Pro Tip: ‘normalen’ Kakao ZUERST ins Glas/Tasse und ein klein wenig Milch drauf. Dann mit dem Löffel darin rumhämmern. Nicht rühren! Mit etwas Übung bekommt man eine schöne Masse in der sich Klümpchen mit Lufteinschlüssen gebildet haben. Jetzt das Gefäß mit Milch auffüllen.
    Sogleich bekommt man eine kalte Milchsuppe auf deren Oberfläche leckere Kakaoklümpchen darauf warten herausgelöffelt zu werden. Ooooh, alle Kügelchen schon rausgefischt? Kein Problem, am Grund warten noch weitere deren Auftrieb man durch leichtes kratzen oder klopfen mit dem Löffel aktivieren kann.
    Ein echter Genuss den ich seit meiner Kindheit vor 35 Jahren so zelebriere. (Hat mir schon so manchen verstörten Blick und Nachfragen von Freunden eingebracht 🙂

  5. Weil es immer wieder Thema ist, hier eine kleine Kaufempfehlung zur Problemlösung:

    https://www.pinterest.de/pin/397653842069719247/

    Wie ich darauf kam? Easy, mit folgender Solfeggio-Frequenz:
    “SOL = 741 Hz: Hilft bei der Problemlösung, reinigt Zellen von Giftstoffen und sorgt für eine Bewusstseinserweiterung”

    Erschreckend, wie das selbst mir gerade ein gutes Gefühl gibt. Das befriedigt wohl das menschliche Kontrollbedürfnis, weil man scheinbar den Unsicherheiten einer komplexen Welt nicht mehr so ausgeliefert ist (Selbstwirksamkeitsüberzeugung).

    Sagt der Psychotherapeut in seiner Küche 🙂

  6. Aye. Das die Textzeile “of the World” nie im Song “We are the champions” vorgekommen ist, ist ne steile These, die man unverzüglich widerlegen könnte – in dem man einfach mal den Song anhört. Und siehe da, “of the World” ist in *jeder* jemals produzierten Version dieses Songs schon immer Bestandteil gewesen. Es ist immerhin der Refrain – so wie es in der letzten Folge dargestellt wird (“Es war nie bestandteil des Songs”) ist es schlichtweg falsch. “of the World” wurde ist jedoch nicht mehr Bestandteil des letzten Refrains im Song (ausser in Live Versionen, wo die Fans mitsingen).

    Eine weitere unzulässige Ungenauigkeit in der Folge ist die Sache mit C3PO und dem silbernen – auch hier unverständlich, denn man hätte leicht ermitteln können ob das so stimmt. Denn es stimmt so – wie es in der Folge erzählt wurde – einfach nicht. C3PO hat in Ep IV einen silbernen Unterschenkel – nicht jedoch in V oder VI. Deswegen ist die Frage “welche Farbe hat C3PO” so unpräzise, das die Antwort “Gold” korrekt ist. Zwei also eher schlechte “Beispiele” für “falsche Erinnerungen”.

    Bis auf diese beiden – unbeabsichtigten – “Fake News” wie immer eine höchst unterhaltsame Folge!

    • Bin auch wegen Queen hier … und der Gerechtigkeit wurde schon genüge getan 😇😂

      Gut zusammengefasst, und z.B. kurz ans Ende des Live Aid Auftrittes schauen, da wurde “of the world“ als Schlusspunkt gesetzt …

  7. Ich bin gespannt, ob Teufel meinen Kommentar in deren Blog veröffentlichen wird, aber ich tippe mal auf Nein. Ob Nicolas sie wohl angeschrieben hat?

  8. Toller Audiokommentar von Stephan zu “Wöhrlit”!
    Dachte fast schon, ich höre eine Folge “Anerzählt” von Dirk Primbs.
    Bist du wöhrlmöglich selber auch Podcaster, Stephan?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.